Recycling

8 Jun

Liebes Tagebuch,

ich bin heute am japanischen Verständnis von Recycling verzweifelt. Sie halten sich scheinbar für die Weltmeister der Wiederverwertung, dabei besteht ihr Verständnis von Recycling darin, das zu verwerten was billig wiederverwertet werden kann und den Rest zu verbrennen. In der breiten Bevölkerung besteht immernoch die Vorstellung, das Recycling-Ware nichtmal als B-Ware hinhalten kann und auch noch viel zu teuer ist (wobei letzteres wahr ist, da ja keiner die Waren aus diesen Materialien kauft, was es wiederum zu einer Nischen-Industrie macht und damit teuer). Sehr überzeugt sind sie ja aber von ihrem Kunststoff-Verwertungsprogramm. Dass man mehr recyclen kann als nur PET-Flaschen und PVC-Beutel kommt ihnen dabei nicht in den Sinn. Der Rest wird fleißig in den Ofen geworfen oder kommt auf die Müllhalde (bzw. ins Ausland). Zugegeben, bei (Edel-)Metallverwertung sind sie ganz vorne mit dabei, aber es gibt halt mehr als das.

Passend zum Thema war bei meinen Lernvokabeln auch etwas dabei:

分別する ・ ぶんべつする ・ trennen (nach Sorten, z.B. in der Mülltrennung)  [bun’betsu-su’ru]

Liebe Grüße

Nico

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: