Auflösung

6 Feb

Liebes Tagebuch,

ich habe bis jetzt 3 Einsendungen für das Suchspiel erhalten und werde mich dan jetzt mal daran machen, den Gewinner zu verkünden.

Mama hat eingereicht: Porree, Eier, Würzsoße, Toastbrot, Blaubeergelee und Pfirsichmarmelade, Würstchen, Eisenpräparat, Medikamente (Hautcreme, Schleimlösertabletten, 3 andere Cremes), Ananassaft, Öl?, Fisch in Dosen, Kuchen, Kaffeegetränk

Tanja hat eingereicht: Tabascosoße, Lauchzwiebeln, Eisenpräprat, Saft, Eier, Toast und noch einiges.

Simone hat eingereicht: Taxofit Eisen, Arnika Creme, Aciclovir, Lotricomb Creme, Mucoangin Tabletten, Amciderm Creme, 2 Sorten Tabletten, Porreestangen, Eier, Blueberry Jam, Ananas Saft, Toastbrot, Tabasco, Thunfisch in Dosen, Bier, Schoko Pudding, 3x Fertig Futter in Pappschachteln, Geör-Getränkedose

Ich habe einfach mal die Sachen, die fehlgedeutet wurden, oben eingetragen.

Hier mal eine Liste von dem, was wirklich in unserem Kühlschrank war, auch das nichtsichtbare.

Medikamente (mal nicht weiter auseinander klamüsert), Weißwein, Ananas-Saft, Mayonaise, Miso-Suppenzusatz, Calpis (ich glaub nen synthetisches Getränk – schmeckt nicht), Geörg-Café au Lait, Santory Highbowl (nen Whisky-Getränk), Käse, Thunfisch in Dosen, Lauchzwiebeln, Curry-Soßengrundlage, Magharine, Eier, Blaubeermarmelade, Schmierschoko, Tabasco, Tomatensoße, Gewürzgurken, Reis, Zwiebel, Zucker, Tsuyu (eine japanische Soße).

Ich denke, dass Simone am meisten gefunden hat. Herzlichen Glückwunsch.

Und das Bild für heute: Waffentraining mit LARP-Waffen. Die ersten Schritte des japanischen „Raibu-RPG“ (Live-RPG, jap. für LARP) mit fantastischem Setting und fortlaufender Charakterführung – und Waffen mit denen man sich gegenseitig verprügeln kann ohne blaue Flecke zu kriegen.

Leider ist alles ein wenig verschwommen. Zu sehen sind Jay „Lord of the Mannor“, sowie Dennis, ein Angestellter des Hauses und Sugiura, einer der Schüler von Jay’s Langschwert-Klasse.

Liebe Grüße

Nico

Advertisements

3 Antworten to “Auflösung”

  1. Simone 7. Februar 2012 um 05:46 #

    Juchuh!
    ich hätt bitte gerne etwas süßes.(Etwas das auch süß schmeckt bitte. Keine Bonbons die klebrig süß aussehen und salzig schmecken, das war gemein;-))
    Was gibt es eigentlich für die gewonnene Wette?
    Was ist an diesen Waffen anders als an unseren? So wegen keine blauen Flecke?
    Grüße,
    Simone

  2. nicojpn 7. Februar 2012 um 08:36 #

    Irgendwelche Geschmackswünsche? Süß-Fruchtig? Süß-Sahnig? Süß-Schokoladig?
    Und für die Wette gibt es was Süßes, sobald Franzi wieder zu Hause ist. Je mehr Unterhaltung ich hier liefere mit Gewinnen, umso mehr muss Franzi mit nach Hause nehmen 😉
    Und die Waffen die wir verwendet haben sind handelsübliche LARP-Waffen, aber normalerweise trainieren die Jungs mit Blankwaffen, da es immerhin ja vor allem ne Schule für historisch-europäische Schwertkampfformen ist. Sie haben auch sogenannte „Soft Swords“, aber die sind auch nix anderes als zu dünner Schaumstoff um nen Holz- oder Metallkern.

  3. Simone 7. Februar 2012 um 16:35 #

    Süß-fruchtig bitte.
    Also keine blauen Flecke weil so zart „geschlsgen“ wird.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: