Frohes Neues Jahr!

7 Jan

Liebes Tagebuch,

nach der anfänglichen Neujahrs-Flaute schaffe ich es endlich wieder zu schreiben. Es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Dafür habe ich euch ein paar schöne Bildchen mitgebracht.

Davor aber erst noch ein paar nachträgliche Geburtsgrüße zum einen nach Zepernick für Anne, die mit dem neuen Jahr ein Jahr älter wurde, und zum anderen nach Berlin, wo auch Annette ihren Geburtstag feiern konnte (allerdings erst nach Neujahr). Die besten Wünsche und alle lieben Grüße.

Nun aber zurück zum Neujahr! Ich wünsche euch nämlich allen ein Gesundes und Frohes! Wir sind euch mal ein wenig vorausgeeilt mit dem Feiern haben ein paar schöne Neujahrstage hinter uns. Es war mal ganz entspannend, ein paar richtige Feiertage zu erleben, da in japan ja selbst zu staatlichen Feiertagen meist nur öffentliche Einrichtungen geschlossen sind und alle anderen Geschäfte weiter offen sind. Am Neujahr aber ist wirklich fast alles zu (nur die Briefträger tragen die Neujahrsgrußkarten pünnktlich aus).

Unsere Sylvesterfeier war recht ruhig. Hier wird Sylvester nicht wirklich gefeiert und es gab auch kein Feierwerk oder so. Es war in der Umgebung eher ruhig so gegen 12:00. Wir haben angestoßen bei Sekt und Countdown über das koreanische Fernsehen. Ich habe zusammen mit vier Klassenkameraden gefeiert, drüben in Tokio. Einer von meinen Mitschülern hat dort nämlich zusammen mit seiner Schwester eine Wohnung. War recht klein (die ganze Wohnung verfügte über einen Flur mit Küche, ein winziges Bad und zwei Zimmer, die zusammen so groß waren wie mein altes Zimmer in Wartenberg). Wir haben an dem Abend viel gequatscht, Musik aus Korea, Deutschland und Myanmar gehört, aus allen drei Länder ein paar Gläser getrunken und ein wenig gegessen. Morgens sind wir dann mit dem ersten Zug nach Hause.

Mehr dazu beim nächsten Mal

Liebe Grüße

Nico

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: