Weihnachten 15

16 Dez

Liebes Tagebuch,

wusstet ihr, dass der Cheerleading Club unserer Universität zu einem großen Teil aus Männern besteht – und sie steht damit nicht alleine. In Japan wird in Cheerleading Clubs von Universitäten nicht nur das rumfuchteln mit Pompons von Damen geübt, sondern auch das professionelle Anfeuern von Mannschaften. Männliche Cheerleader lernen da also, wie sie ihre Mannschaft mit einstudierten Sprechgesängen, Musikstücken belgeitet von Trommeln, Trompeten etc (alles was man mit ins Stadion bringen darf) und anderen Mitteln unterstützen. Der Cheerleading Club zählt übrigens zu den elitären Sport-Clubs und steht auf gleicher Stufe mit den assoziierten Mannschaften, kommt also in der Uni-internen Wertung einer Baseball-, Rugby- oder Fußballmannschaft gleich (auch was den Etat angeht). In Japan wird auch das Anfeuern nicht dem Zufall überlassen. Übrigens trainiert der Club 3 bis 5 mal in der Woche für je mehrere Stunden (mindestens ein Block, also 90 Minuten).

Liebe Grüße

Nico

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: